Heute erhalten Sie die aktuelle Ausgabe des degefest-Newsletters mit News aus Verband und Mitgliedschaft.
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Aktuelles aus Verband und Mitgliedschaft      -       Newsletter Juni 2016


Aus dem Verband >>


degefest-Fachtage 2016
degefest-Fachtage 2016 im Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd stellen Service-Qualität in den Fokus
a
Klaus Goschmann posthum zum Ehrenmitglied des degefest ernannt

degefest-Themenreihe „Verbandstagung 2020“ erschienen!




GROSSgedrucktes vom Verbandsjuristen >>

Technischer Leiter (TL)



Herzlich Willkommen - neue Mitglieder im degefest

Kulinaria



Förderer & Partner des degefest

easyRAUM wird neuer Förderer des degefest e.V.

Jacobs Douwe Egberts (JDE) Professional:
Vier moderne Piazza D'Oro Kaffeesorten für Profis


News aus der Mitgliedschaft >>

Hotel Schloss Montabaur
Neue Veranstaltungsräume auf Hotel Schloss Montabaur

Stadthalle Hockenheim
Stellenangebot - Geschäftsführer gesucht

kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim
Richtfest in Ingelheim: Der Rohbau für die kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim steht.

Schneeweiss AG / Hiller
Hiller feiert Jubiläum: In 80 Jahren vom Stuhlhersteller zum Interiorspezialisten

Ungerboeck Software International
Das UNESCO-Welterbe Zollverein im Ruhrgebiet optimiert seine Prozesse im Veranstaltungsmanagement mit Ungerboeck Software




Termine

18. November 2016
Qualitätskongress, Leinfelden-Echterdingen

Förderer und Partner
des degefest e.V.




 



































Aus dem Verband


degefest-Fachtage 2016
degefest-Fachtage 2016 im Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd stellen Service-Qualität in den Fokus

Auf den diesjährigen Fachtagen des degefest - Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft e.V. diskutierten vom 16. bis 18. Juni 2016 gut 100 Teilnehmer im Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd über das Leitthema „ServiceQualität als Kundenmagnet – Konzepte, Prozesse, Leidenschaft.

ServiceQualität oder auch als Dienstleistungsqualität bezeichnet steht für den Grad der Zielerreichung einer beauftragten Dienstleistung. Freundlicher Service und nachhaltige Qualität nehmen auch im Veranstaltungsbereich einen immer höheren Stellenwert ein. Eine bessere Dienstleistung verspricht begeisterte Kunden und motivierte Mitarbeiter. Viele Veranstaltungshäuser haben dies erkannt und werben mit herausragendem Service, denn damit fällt man positiv auf und hebt sich von der Konkurrenz ab. Doch schaut man hinter die Kulissen, so gibt es in vielen Bereichen oft noch Nachholbedarf und die vollmundigen Versprechungen in Broschüren oder im Internet können nur zum Teil oder gar nicht eingehalten werden.

Aus diesem Grund wurde den Teilnehmern der degefest-Fachtage, die sich u.a. aus Hoteldirektoren, Geschäftsführern von Kongress- und Veranstaltungszentren wie auch Bildungszentren zusammensetzen, das Thema ServiceQualität aus verschiedenen Blickwinkeln nähergebracht.

Bereits die Einführung in das Thema hatte Entertainment-Charakter und zog die Teilnehmer in ihren Bann. Nachdem Prof. Stefan Luppold, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des degefest, kurz die Relevanz des Themas vorgestellt hatte, kam mit Markus Weidner von der Qnigge GmbH ein wahrer Qualitätsverfechter auf die Bühne, der in einer Art Poetry Slam einige alltägliche Beispiele aufzeigte, wie gelebte Service-Qualität aussehen kann. Vinzenz Baldus, u.a. Dozent für ServiceExzellenz an der Technischen Hochschule Mittelhessen, wies in seiner Keynote darauf hin, dass es wichtig ist, eine ServiceMarke für das eigene Haus zu entwickeln, die nur über 7 Stufen erreicht werden kann (Vision, Motivation, Kondition, Kommunikation, Kooperation, Innovation, Aktion). Christian Oblasser, Buchautor und Berater mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche, erklärte den Teilnehmern anschließend in einer zweiten Keynote, warum nachhaltiges Handeln für die Veranstaltungshäuser so wichtig ist und wie man sich dadurch vom Wettbewerb abheben kann.

Danach wurden den Teilnehmern verschiedene Workshops angeboten, durch die vier Professoren des wissenschaftlichen Beirats leiteten. Das Thema ServiceQualität stand natürlich auch hier im Fokus und die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, aktiv mitzuarbeiten und damit auch Themen anzusprechen, die die zukünftige Verbandsarbeit prägen sollen. Dies wurde auch bei der Zusammenfassung deutlich, in der die Workshop-Leiter ihre Ergebnisse dem Plenum präsentierten.

Neu bei den diesjährigen Fachtagen war, dass die Aussteller, die im Foyer des Congress Centrums mit Stände vertreten waren, in der Mittagspause in kurzen 5-minütigen Slots ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen vorstellen konnten. Dieses Informations-Angebot kam bei den interessierten Teilnehmern gut an.

Ein weiteres Highlight am Nachmittag war die Vorstellung der neuen degefest-Kongress- und Tagungsstättenprüfung. Zur Anpassung an veränderte Standards und Anforderungen wurde die Prüfung im vergangenen Jahr durch Best Practicer des Verbandes vollständig überarbeitet. Einen Überblick über die Hintergründe der neuen Prüfung gab degefest-Vorstandsmitglied Nils Jakoby zusammen mit Prof. Dr. Jerzy Jaworski aus dem wissenschaftlichen Beirat. Bei der anschließenden Diskussionsrunde wurden Fragen der Teilnehmer zu den Inhalten der Prüfung beantwortet.

Verbandsjurist Martin Leber gab dann gewohnt charmant im abschließenden Vortrag „Krisen- und Notfallmanagement“ einen aktuellen Überblick mit welchen Gefahren und Risiken Veranstaltungshäuser in Zeiten zunehmender Terrorwarnungen rechnen müssen und wie sie bzw. die Mitarbeiter richtig darauf reagieren.

Das Resümee des Tages zogen Markus Weidner und Andreas Kienast (stellv. Vorsitzender degefest) im Dialog vor dem Plenum; sie stellten dabei fest, dass sich die Fachtage gelohnt haben und jeder Teilnehmer für sich und seine tägliche Arbeit ein persönliches Stück „ServiceQualität“ mitnehmen kann.

Die diesjährigen degefest-Fachtage haben gezeigt, dass das Thema „ServiceQualität“ durchaus facettenreich betrachtet werden darf und auch im eigenen Veranstaltungshaus immer wieder neu überprüft werden sollte, damit man sich dauerhaft vom Wettbewerb abheben kann.

Vorstandswahlen
In der abschließenden Jahreshauptversammlung fanden auch Neuwahlen statt. Sämtliche Kandidaten wurden mit je einer Enthaltung einstimmig gewählt:

Wahl zum Schatzmeister:
Peter Runge (61), Unternehmensberater, Oberhausen

Wahl des Beisitzers / Fachbereich Bildungszentren / Akademien
Curt Rahn (49), General Manager, „Siemens AG Global Leadership Center“, Feldafing

Wahl des kooptierten Vorstandsmitglieds Marcus Moroff als Beisitzer / Fachbereich Sicherheit und Locations Marcus Moroff (56), Geschäftsführer „PerEx GmbH“, Stuttgart




Klaus Goschmann posthum zum Ehrenmitglied des degefest ernannt

Stefany Goschmann nahm die Ehrung für ihren verstorbenen Mann am 18. Juni in Schwäbisch Gmünd aus den Händen vom degefest-Vorsitzenden Jörn Raith (li.) und dem stellv. Vorsitzenden Andreas Kienast entgegen. Mit der Verleihung der ersten Ehrenmitgliedschaft überhaupt würdigt der Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft e.V. die besonderen Verdienste des langjährigen Geschäftsführers des degefest Institutes.

Der Beschluss zur Verleihung der Ehrenurkunde an Klaus Goschmann im Zuge der diesjährigen degefest-Fachtage wurde, so Raith, bereits auf der Vorstandssitzung Anfang Februar gefasst. Im Sommer hätte Goschmann sein Amt planmäßig übergeben. Aufgrund seines plötzlichen Todes hat sich der Verband zur Ehrung posthum entschieden. Klaus Goschmann führte die degefest Institut GmbH (Mannheim) als Gründungsmitglied, Gesellschafter und als späterer Geschäftsführer seit 1998/1999.

Jahrzehntelang war er einer der maßgeblichen Köpfe der deutschen Messe- und Kongresswirtschaft; u.a. als Gründer und Herausgeber des Branchendienstes „Der FairCon Brief“ sowie als Berater unter anderem für die Mannheimer Ausstellungs-GmbH. Bekannt war er auch als langjähriger Chefredakteur des Branchenmagazins „m+a report“. Klaus Goschmann ist am 18.03.2016 im Alter von 78 Jahren verstorben.

Stefany Goschmann erhält aus den Händen von Jörn Raith (li.; Vorsitzender degefest) und Andreas Kienast (re.; stellv. Vorsitzender degefest) die Ehrenurkunde.



degefest-Themenreihe

Neue degefest-Themenreihe „Verbandstagung 2020“ erschienen!

Die neue Themenreihe ist eine Zusammenfassung unserer letztjährigen degefest-Fachtage. Mitgliederversammlungen, Tagungen und Kongresse – Deutschlands Verbände sind in der Veranstaltungswirtschaft eine wichtige Größe. In einem wachsenden Tagungs- und Kongressmarkt, der lt. Ghh Consult im Jahr 2014 ca. 70 Milliarden € betrug, ist in den meisten Veranstaltungsstätten durchschnittlich jede dritte Veranstaltung von Verbänden initiiert. Diese besondere Bedeutung der Verbandstagungen hat sich der degefest e.V. auch zum Leitthema seiner Fachtage 2015 gemacht. Namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden, Agenturen, Veranstaltungshäusern sowie der Wissenschaft betrachteten in ihren Vorträgen aus unterschiedlichen Perspektiven das Leitthema "Verbandstagung 2020 - Erwartungen. Verstehen. Gemeinsam. Wachsen."

Doch wer steckt denn eigentlich hinter diesen Verbänden und wie erreichen wir – die Betreiber von Veranstaltungshäusern – diese für uns so wichtige Zielgruppe? Verbände sind Vereine, die mindestens einmal pro Jahr eine Jahreshauptversammlung durchführen müssen. Darüber hinaus veranstalten viele Verbände auch unterjährig diverse Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für ihre Mitglieder. Neben professionellen Agenturen gehören Verbände also mit zur attraktivsten Zielgruppe unserer Mitglieder. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein kleines Tagungshotel im Grünen betreiben oder ein Kongresszentrum in einer Metropolregion. Es gibt nach den offiziellen Daten der DGVM (Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V.) und des Deutschen Verbände Forums - verbaende.com in Deutschland rund 15.000 Verbände. Zu den Verbänden zählen auch die Kammern, Innungen und andere Körperschaften des öffentlichen Rechts. Und damit allesamt potentielle Veranstalter!

Diese Themenreihe bietet Ihnen neben vielen Hintergründen zu der Struktur und zum Organisationsaufbau von Verbänden auch Informationen, wie Sie die richtigen Ansprechpartner in einem Verband erreichen und warum Verbände anders „ticken“ als professionelle Veranstaltungsagenturen. Auch wenn der Akquiseaufwand und die Vorbereitung von Veranstaltungen vielleicht aufwändiger sein mögen, sollten Sie diese Zielgruppe prioritär behandeln. Denn oft wirken sich Verbandsveranstaltungen nicht nur positiv auf das Image Ihres Veranstaltungshauses aus, sondern erzielen außerdem positive Effekte für die gesamte Kommune (Stichwort: Umwegrentabilität). Natürlich sind aber auch die Veranstaltungshäuser gefordert, durch Kunden- und Serviceorientiertes Auftreten die Veranstaltungsplaner in Verbänden zu unterstützen. Denn oft handelt es sich hierbei um keine professionellen Veranstalter, die sich eine Full-Service-Unterstützung bei der Planung von den Betreibern wünschen. Kompetenz und Persönlichkeit haben gerade bei Verbänden einen viel höheren Stellenwert. Und genau damit können Sie punkten! Diese Herausforderung kann für die meisten Veranstaltungshäuser langfristig ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Akquise!

Sie können die Themenreihe herunterladen oder auch ihr persönliches Exemplar in der degefest-Geschäftsstelle bestellen.

Mehr zur degefest-Themenreihe


GROSSGEDRUCKTES VOM VERBANDSJURISTEN


Technischer Leiter (TL)

Der Technische Leiter ist die höchste Entscheidungsinstanz innerhalb der Verantwortlichen für Technik. Sofern das Technikteam nur aus seiner Person besteht, muss der Technische Leiter mindestens die Formalqualifikation gemäß den Vorgaben des § 40 VStättVO besitzen. Auch wenn der TL nicht unbedingt eine formalqualifizierte Person i.S.v. § 39 VStättVO (39er) sein muss, spricht vieles dafür, eine solche Person zum TL zu ernennen, da der Ernennende bei einer so wichtigen Person eine hohe Auswahlverantwortung trägt, er nach dem „Führerscheinprinzip“ bei einer formalqualifizierten Person ein entsprechendes Maß an Realqualifikation erwarten darf und die Auswahlentscheidung damit im Havariefall besser begründbar ist.

Kontakt zu unserem Verbandsjuristen Martin Leber:
RECHTSANWALTSKANZLEI LEBER
Rechtsanwalt & Meister VAT (Bühne/Studio)
Falkenring 8, 63454 Hanau
Tel: (06181) 98 36 81, Fax: (06181) 98 36 82, Mobil: (0175) 59 21 447
E-Mail: leber@raleber.de


HERZLICH WILLKOMMEN ... neue Mitglieder im degefest


Kulinaria

Herzlich willkommen bei Kulinaria

Sie suchen einen kompetenten Ansprechpartner für das Qualitätsmanagement in der Lebensmittelbranche?
Kulinaria ist für Sie erste Wahl.

Kulinaria ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Fokus auf die europaweite Unterstützung, Begleitung und Schulung Ihres Teams beim Optimieren der Qualität.

Wir sind spezialisiert auf den Aufbau und der Implementierung von HACCP-und Hygiene Konzepten sowie den gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen zum Infektionsschutzgesetz und der Verordnung (EG) 852/2004 in der Lebensmittelbranche.

Auf den Geschmack gekommen?
Sprechen Sie uns an unter Tel. +49 (0) 2824 / 709 0 380


Jörg Müller
Gelernt bei Sternekoch Jörg Müller auf Sylt. Es folgte das renommierte Dorchester Hotel in London sowie Kreuzfahrtschiffe und Privatyachten der feinsten Kategorie.

Auf der MS Europa (laut Berlitz Cruise Guide das „beste Kreuzfahrtschiff der Welt“) war er es, der den legendären Ruf der angegliederten Restaurants als erste Gourmet-Adresse auf See mitbegründete.

Die Sternerestaurants lehrten ihn Exellenz, die Kreuzfahrtschiffe Effizienz und seine zehnjährige Erfahrung als Gastronom und Caterer Führungsqualität und Controlling.

Jörg Müller ist zertifizierter Lead Auditor für Lebensmittelsicherheitsmanagementsysteme nach ISO 22000:2005 sowie zertifizierter HACCP- und Hygiene-Beauftragter und zuständig für höchste Standards in der Qualitätssicherung, Küchentechnik, Logistik und Kulinarik.

www.haccp-kulinaria.com


Förderer & Partner des degefest


easyRAUM

easyRAUM wird neuer Förderer des degefest e.V.

Das Düsseldorfer Softwareunternehmen easyRAUM GmbH wird offizieller Förderer des degefest e.V. – Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft. Dies kommunizierten Jörn Raith, Vorsitzender des degefest e.V. und Sabine Reise, Geschäftsführerin der easyRAUM GmbH, auf den diesjährigen Fachtagen des deutschen Kongressfachverbands im Congress Centrum Schwäbisch Gmünd. Als langjähriges Mitglied unterstützt die easyRAUM GmbH den Verband schon seit einigen Jahren mit der Planerstellung der Ausstellerbereichs in den jeweiligen Locations der Fachtage. Nun wird daraus auch offiziell eine Partnerschaft. „Wir freuen uns darauf, die bestehende freundschaftliche Zusammenarbeit zu intensivieren und uns als Förderer des Verbands noch mehr einbringen zu können!“ so Sabine Reise.

Der degefest e.V., dient seit 1984 als Plattform für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch zwischen den verschiedenen Akteuren der Kongress- und Seminarwirtschaft und ist deren Interessenvertreter gegenüber der Politik und Wirtschaft.

Die easyRAUM GmbH ist Anbieter von 3D Event Software und Visualisierungslösungen für Locations. Das Unternehmen hat sich in den letzten 12 Jahren zu einer bekannten Marke im Eventbereich entwickelt. Mit über 850 Kunden aus allen Teilen der Branche setzen Hotels, Kongresszentren, Locations und Eventdienstleister auf die 3D Produkte der easyRAUM GmbH.

www.easyraum.de

Sabine Reise (links, Geschäftsführerin easyRAUM GmbH) und Jörn Raith (Vorsitzender des degefest e.V.)


Jacobs Douwe Egberts (JDE) Professional:

Vier moderne Piazza D'Oro Kaffeesorten für Profis

Für Kaffeegenuss auf höchstem Kennerlevel bietet Jacobs Douwe Egberts (JDE) Professional mit der Marke Piazza D’Oro deutschen Kaffee-Profis Außergewöhnliches in Sachen Geschmack, Flavour und Ausgewogenheit. Piazza D’Oro stellt vier moderne exklusive Kaffeesorten vor, die jeden Gästewunsch erfüllen. Von sanft und zart bis verführerisch dunkel und kraftvoll reichen die Geschmackstypen, jedes Profil mit einem individuell ausgeprägten Charakter.

'Taste comes alive'
Unter dieser Prämisse entstanden die Kaffees der Premiummarke Piazza D’Oro. Das Ziel: eine unerwartete Aromenvielfalt zum Leben zu erwecken. Dahinter steht die Überzeugung, dass der pure Geschmack eines Kaffees inspirieren, stimulieren und begeistern sollte.

Leidenschaft und Expertise beim Blending und bei der Röstung garantieren ein volles Aroma und Kaffees, die besonders reich im Geschmack sind:

Piazza D’Oro Amabile - charaktervoll und delikat – bietet blumige Jasminnoten, die auf frische Pfirsicharomen treffen. Zurück bleibt eine Erinnerung an geröstete Pekannüsse.

Piazza D’Oro Dolce – sanft und mild – ist ein elegant ausbalancierter Espresso-Blend mit Nuancen von getrockneten Aprikosen und Anklängen von frisch gerösteten Erdnüssen mit einer hauchzarten Spur von Gurkenaroma.
Piazza D’Oro Forza – charaktervoll und vollmundig – ist eine raffinierte, dunkel geröstete Arabicamischung, mit Anklängen an dunkle Schokolade, Toffee und Makadamianuss.
Piazza D’Oro Intenso – kraftvoll und intensiv – bildet die Grundlage für einen besonders starken Espresso mit intensiven Geschmacksnoten von Zeder, schwarzem Pfeffer und Muskatnuss.

Piazza D’Oro Taste Navigator

Dank der Vielfalt an Aromen und deutlich ausgeprägten Geschmacksprofilen kann der Gastgeber bzw. der Barista seine Gäste mit individuell komponierten Kaffeespezialitäten von Ristretto bis Cappuccino verwöhnen.
Der praktische Piazza D’Oro Taste Navigator mit den Geschmacksprofilen der vier Kaffeesorten unterstützt ihn dabei, jeden Kaffeewunsch zu erfüllen.

Ein rundum gelungener Auftritt

Um die außergewöhnlichen Kaffee-Erlebnisse mit Piazza D’Oro für den Gast sicht- und greifbar zu machen, hat JDE Professional ein umfangreiches Paket mit attraktiven Verkaufsmaterialien geschnürt. Es enthält u.a. individuelle Getränkekarten und Geschirr sowie Rezeptkarten mit raffinierten Kaffeekompositionen, die dem Gast jeden Tag neue Genussmomente versprechen.

Piazza D’Oro Blends werden von JDE Professional in 1.000-g-Aromabeuteln angeboten, eine Verpackungseinheit umfasst sechs Beutel. Erfahren Sie mehr über Piazza D‘Oro unter: www.piazza-doro.de


JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH
Langemarckstraße 4 – 20, 28199 Bremen
Tel.: 0800 599 7999
www.jde-professional.de


News aus der Mitgliedschaft


Hotel Schloss Montabaur

Neue Veranstaltungsräume auf Hotel Schloss Montabaur

Besondere Veranstaltungsräume wie der historische Rittersaal oder die Glaskuppel lassen jede Art von Veranstaltung unvergesslich werden. Zudem bietet Hotel Schloss Montabaur eine ideale Verkehrsanbindung dank ICE-Bahnhof und Direktanbindung zur A3. Spezialisiert auf Tagungen und Events verfügen wir über 56 moderne Tagungsräume Mit den neuen Räumlichkeiten stehen Ihnen nun auf Hotel Schloss Montabaur neben dem einzigartigen Veranstaltungszentrum mit Glaskuppel und 550 qm Veranstaltungsfläche, dem historischer Rittersaal und der Schlossterrasse mit Blick über Montabaur, 56 modern eingerichtete Veranstaltungsräume für Ihre Tagungen und Events zur Verfügung. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich im historischen Hauptschloss und wurden komplett renoviert. Die Räume Eltz und Wied verfügen über eine Fenster-Allee, hin zum Schlossinnenhof sowie eine weitere gegenüber an der Schlossaußenmauer, welche einen traumhaften Blick über den Westerwald gewähren. Zudem bietet die indirekte Deckenbeleuchtung hervorragenden Tagungskomfort. Die Bestuhlung kann nach Wunsch in Parlament, Stuhlreihe oder U-Form arrangiert werden.

Die neuen Räume verfügen - wie alle Tagungsräume - über die umfangreiche Standardtechnik:
- 1 Beamer
- 1 Leinwand
- 1 Flipchart inklusive Flipchartpapier
- 1 Pinnwand inklusive Pinnwandpapier - Moderationsmaterial

Bester Service und attraktivste Rahmenbedingungen lassen jede Art von Veranstaltung unvergesslich werden. Wir beraten Sie gerne in der Ausgestaltung Ihrer Veranstaltung wie zum Beispiel ein Abschlussgrillen auf der Sonnenterreasse.

Entdecken Sie unsere attraktiven Tagungspauschalen.

Gute Inhalte, perfekte Organisation, einzigartiges Ambiente. Dies sind unsere Rezepte für Ihren Erfolg.

Natürlich steht Ihnen das Team unseres Hauses von Beginn bis zum Ende Ihrer Veranstaltung beratend zur Seite.


Stadthallen-Betriebsgesellschaft mbH

Stellenangebot

Die Stadthalle Hockenheim ist ein modernes Tagungs- und Kongresszentrum mit großem Foyerbereich, einem großen Saal und drei unterschiedlich großen Konferenzräumen, einem großzügigen Restaurantbereich, einer Sport- und Mehrzweckhalle, einem Atrium-Innenhof sowie einer Tiefgarage mit 120 Stellplätzen. Eine moderne Licht- und Tontechnik, Bühnenbereich mit Orchestergraben, höhenverstellbare Hubpodien und verschiebbare Saalwände ermöglichen kulturelle Veranstaltungen, kommerzielle Tagungen, Kongresse, Präsentationen, Konzerte und Fernsehsendungen auf hohem Niveau. Alle Räumlichkeiten können klimatisiert werden, haben Tageslicht, sind verdunkelbar, Kfz-befahrbar und verfügen über eine Kapazität von bis zu 1.250 Personen. Das direkt angrenzende H-Hotel verfügt über 82 Zimmer bzw. 160 Betten und ergänzt das Tagungsangebot.

Für diese interessante Location in der Metropolregion Rhein-Neckar suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt den/die

mitarbeitende/n Geschäftsführer/in.

Ihr Aufgabengebiet:
- selbstständige Führung der Stadthallen Betriebs GmbH, eine Gesellschaft der Stadt Hockenheim
- Erarbeitung Budget- und Investitionspläne
- Betreuung von bautechnischen Maßnahmen
- Sicherstellung und Einhaltung der Regeln der Technik, insbesondere im Bereich der Versammlungsstättenverordnung
- Fortschreibung der Neukundenakquise, Betreuung des bestehenden Kundenstammes
- Qualitätsmanagement
- Veranstaltungsmanagement

Das erwarten wir von Ihnen:
- ausgeprägtes Engagement und hohe Leistungsbereitschaft über die sonst üblichen Geschäftszeiten hinaus • Verhandlungsgeschick und hohe Zielorientierung
- Eigeninitiative und Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung
- Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Führungspotenzial
- Zeitliche Flexibilität und selbstständiges Arbeiten
- Unternehmerisches und betriebswirtschaftliches Denken und Handeln

Wir bieten:
- professionelles Mitarbeiterteam
- selbstständiges Arbeiten
- Weiterbildung in Berufsverbänden
- attraktive Vergütung
- Dienstkraftfahrzeug
- Einarbeitungszeit durch den Arbeitgeber

Wir legen großen Wert auf Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer Vergütungsvorstellung sowie des nächstmöglichen Einstellungstermins freuen wir uns.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung postalisch an:
Stadthallen-Betriebsgesellschaft mbH, Walter Rettl, Rathausstr. 3, 68766 Hockenheim
oder per Email an: w.rettl@stadthalle-hockenheim.de


kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim

Richtfest in Ingelheim:
Der Rohbau für die kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim steht.

17 Monate nach dem Spatenstich wurde am 29. April 2017 in Ingelheim mit dem Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus der neuen kING – Kultur- und Veranstaltungshalle gefeiert. Damit liegt man genau im Zeitplan, mit dem man auf eine Eröffnung im August 2017 hinarbeitet. Das ebenfalls zur Baumaßnahme gehörende Weiterbildungszentrum wird sogar schon Ende 2016 den Betrieb aufnehmen.

Steht man auf der Baustelle vor dem Rohbau der neuen kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim, kann man nun gut erkennen, wie der Gebäudekomplex, in dem später Kongresse, Tagungen, Firmenevents, Ausstellungen und Konzerte stattfinden sollen, aussehen wird. Etwas Phantasie ist dabei aber immer noch notwendig, denn die komplette Fassade, die dem Hallenkomplex eine außergewöhnliche Architektur verleihen wird, ist noch nicht angebracht. Mit diesen Arbeiten wird in den nächsten Wochen begonnen. Parallel dazu wird im Großen Saal die Bühnentechnik eingebaut und in der Tiefgarage unter der Baustelle mit den Pflasterarbeiten begonnen. Im Weiterbildungszentrum direkt neben der neuen Halle sind bereits alle Fenster montiert. Aktuell tummeln sich rund 15 Gewerke auf der Baustelle. „Ich freue mich sehr, dass die Arbeiten planmäßig verlaufen und wir nun mit dem Richtfest einen weiteren Meilenstein auf dem Weg hin zur Fertigstellung der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim feiern konnten. Für uns bedeutet das, dass nun auch dem angestrebten Eröffnungstermin im Sommer 2017 nichts mehr im Wege steht, auch wenn bis dahin noch viel Arbeit auf der Baustelle geleistet werden muss. Aber die großen Risiken liegen hinter uns, so dass wir nun die Eröffnung der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim für Ende August 2017 fest einplanen können. Durch die nun gegebene Planungssicherheit können wir verbindliche Absprachen mit interessierten Veranstaltern treffen, und die Vermarktung der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim vorantreiben“, freut sich Geschäftsführer Michael Sinn. Die ersten Highlights stehen bereits fest. So hat zum Beispiel das renommierte Rheingau Musik Festival die Durchführung eines Konzertes am 27. August 2017 in der kING – Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim zugesagt.

Lesen Sie mehr


Schneeweiss AG / Hiller

Hiller feiert Jubiläum:
In 80 Jahren vom Stuhlhersteller zum Interiorspezialisten

Die Hiller Objektmöbel GmbH mit Sitz im badischen Kippenheim feiert in diesem Jahr ihr 80-jähriges Bestehen. Durch den Zusammenschluss zur weltweit agierenden Schneeweiss AG Interior im Jahr 2010 gelingt der Manufaktur eine bemerkenswerte Entwicklung: Der Hersteller für Stühle und Tische aus Holz und Stahlrohr wird zum renommierten Experten für Objekt- und Inneneinrichtung. Kontinuität und Moderne, authentisches Handwerk und neue Technologie, fundiertes Know-how und hoher Innovationsgeist – genau diese Verbindungen bilden das Erfolgsrezept des inhabergeführten Traditionsunternehmens.

Die Erfolgsgeschichte beginnt im Jahr 1936. Damals von Erich und Herbert Hiller als Betrieb zur Herstellung von Wollbesen und Holzdrehwaren gegründet, spezialisiert sich die Firma Hiller in den 1950er Jahren auf die Produktion von Stühlen und Tischen. Ein Jahrzehnt später entwickelt Erich Hiller erste Klapptische und Stapelstühle. Damit legt er die Grundsteine für die noch heute etablierten Hiller-Kernkompetenzen „stapeln – klappen – falten“. Zahlreiche Innovationen, Patente und Investitionen folgen unter dem Einfluss von Rolf Hiller, der die elterliche Firma ab 1975 leitet. Im Jahr 2004 übernimmt Jürgen Dreher die Geschäftsführung, 2006 erwerben er und Prokurist Alexander Allgaier einen Großteil der Firmenanteile und richten das Unternehmen konsequent international aus. Erste Schritte stellen der Zukauf des österreichischen Objektmöbelherstellers und Bugholzspezialisten Braun Lockenhaus (2005) sowie der auf Metallverarbeitung und die komplette Einrichtung von Publikumsbereichen spezialisierten Manufaktur Rosconi (2009) dar. In den Jahren 2008 beziehungsweise 2009 erfolgen die Gründungen der Werbeagentur Atelier Schneeweiss und der unternehmenseigenen Spedition Widra Logistik. Unter dem Dach der nicht-börsennotierten Schneeweiss AG Interior werden im Jahr 2010 alle Unternehmen der Firmengruppe zusammengefasst; Kunden und Partner profitieren von ganzheitlichen Projektrealisierungen aus einer Hand. Dass dieses Konzept zukunftsweisend ist, beweisen nationale sowie internationale Großprojekte, die erfolgreich für Kunden wie die Fraport AG, das Modelabel Hugo Boss, die Karstadt Warenhaus GmbH oder das Outdoorlabel Peak Performance verwirklicht wurden.


Ungerboeck

Das UNESCO-Welterbe Zollverein im Ruhrgebiet optimiert seine Prozesse im Veranstaltungsmanagement mit Ungerboeck Software

Die außergewöhnliche Eventlocation in Essen ist ein beliebter Ort für eine Vielzahl an Veranstaltungen, z.B. Ausstellungen, Konzerte oder kulturelle Feiern. Seit das Team der Stiftung Zollverein Ungerboeck Software nutzt, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen besseren Überblick aller Events in der Location, insbesondere dank standardisierter Abläufe im Veranstaltungsmanagement und der Nutzung einer zentralen Datenbank. Vor der Einführung einer unternehmensweiten Softwarelösung arbeitete das Team mit den unterschiedlichsten Datenformaten und voneinander getrennten Systemen.

Da Ungerboeck insbesondere kleinen und mittelgroßen Eventlocations die Möglichkeit bietet, mit dem Unternehmen mitzuwachsen, stellte sich die bewährte Veranstaltungssoftware mit ihrem flexiblen Charakter als ideale Lösung für die Stiftung Zollverein heraus.

Dirk Jöhle, Abteilungsleiter des Veranstaltungsmanagements der Stiftung Zollverein, ist zufrieden mit dem Einsatz von Ungerboeck: „Dank der Zentralisierung der Daten sind die Informationen immer auf dem aktuellsten Stand und für jeden Mitarbeiter, der am Projekt beteiligt ist, mühelos einzusehen.“

Lesen Sie die komplette Success Story: https://ungerboeck.com/de/infos-downloads/success-stories/stiftung-zollverein



Förderer und Partner
des degefest e.V.


Förderer des degefest e.V.


Partner des degefest e.V.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

degefest e.V.*
Emschertalstr. 1, 46149 Oberhausen

www.degefest.de, info@degefest.de
Fon: 0800-2288227, Fax: 0800-2288229

Geschäftsführer: Jutta Schneider-Raith
Handelsregister: Vereinsregister: VR 17263B
Ust.Ident.Nr.: DE183015715

* Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminar- und Tagungswesens e.V.

V.i.S.d.P. Jörn Raith, Vorstandsvorsitzender degefest e.V.

Bildnachweis: degefest e.V.,  Congress Centrum Schwäbisch Gmünd, imex, Werte 2.0, Heidelberg Mobil,
Best Western Palatin, Kloster seeon, Kommunales Bildungswerk, Dolce Bad Nauheim, derwesten.de