Heute erhalten Sie die aktuelle Ausgabe des degefest-Newsletters mit News aus Verband und Mitgliedschaft.
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Aktuelles aus Verband und Mitgliedschaft      -       Newsletter Dezember 2015


Aus dem Verband >>


Weihnachtsgruß

degefest präsentiert auf der Best of Events

Save the Date: degefest-Fachtage 2016


Glosse >>

Lesen Sie die neues Ausgabe unserer monatlichen Glosse
"Neulich im Tagungsraum ..."




GROSSgedrucktes vom Verbandsjuristen >>

Aus gegebenem Anlass




News aus der Mitgliedschaft >>

Seminaris
»Kurz & Gut«-Arrangements mit attraktiven Frühbucher-Boni Druckfrisch: Der neue Jahreskatalog 2016 der Seminaris- und avendi-Hotels

Hotel Schloss Montabaur
Certified verleiht Star-Award 2015/16

Dolce Bad Nauheim
Young Leadership Developement Program: Dolce Bad Nauheim schult Führungskräfte von morgen

BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel
Ein Führungsteam entscheidet!

Xing Events
EasyEntry 2.0 von XING EVENTS für mobile Endgeräte
Neue Funktionen in bewährter Einlassmanagement-App





Termine

20./21. Januar 2016
Best of Events, Dortmund

19. - 21. April 2016
iMEX, Frankfurt

16.-18.Juni.2016
degefest-Fachtage 2016
Congress Centrum Stadtgarten, Schwäbisch-Gmünd


Förderer und Partner
des degefest e.V.






 

























Aus dem Verband


Liebe degefest-Mitglieder,

ein spannendes Veranstaltungsjahr 2015 verabschiedet sich und wir nehmen das gerne zum Anlass, uns bei Ihnen für die großartige Zusammenarbeit, für Ihre liebe Unterstützung, für die wertvollen Anregungen und freundschaftlichen Begegnungen in den hinter uns liegenden Monaten zu bedanken.

Auf eine Fülle an besonderen Höhepunkten kann der degefest in diesem Jahr auch wieder zurückblicken. So etwa auf die degefest-Fachtage in Würzburg, den Qualitätskongress in Leinfelden-Echterdingen und die vielen Fachmessen, auf denen wir uns präsentiert haben wie z.B. auf der BEST OF EVENTS mit der Vorstellung unserer Best Ager-Studie, die IMEX in Frankfurt oder die diversen Locations-Messen. Nicht zu vergessen sind die 2 interessanten Fachbereichstreffen der Bildungszentren im degefest sowie die Consultingaufträge für das Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen und das Ammergauer Haus in Oberammergau. Dort standen die Best Practicer des degefest in diesem Jahr wieder gern beratend zur Seite. Auch im nächsten Jahr können wir Ihnen wieder viele neue Kooperationen, Vorteile und noch mehr Leistungen versprechen! Gleich zu Beginn des neuen Jahres würde ich mich freuen, Sie auf der BEST OF EVENTS in den Dortmunder Westfalenhallen begrüßen zu dürfen. Neben unserem Messestand werden wir dort am 20.01.2016 unsere neue Studie „Konzepte, Prozesse und Leidenschaft – kurzum: Service-Qualität“ mit Prof. Stefan Luppold vom Wissenschaftlichen Beirat des degefest vorstellen. Weitere Infos dazu erhalten Sie hier im Newsletter oder in der degefest-Geschäftsstelle.

Wir freuen uns auf die weiteren, immer wieder bereichernden Begegnungen mit Ihnen im kommenden Jahr und haben dafür gerne wieder attraktive Planungen aufgegriffen. Darüber halten wir sie wie gewohnt über unsere Geschäftsstelle, in unseren monatlichen Newslettern oder auf unserer Website auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und ein friedvolles, gesundes und erfolgreiches 2016.

Ihr

Jörn Raith
Vorsitzender

Andreas Kienast
Stellv. Vorsitzender


degefest-Fachtage 2016
Save the Date
degefest-Fachtage 2016 finden im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd statt!

Der Termin für unsere degefest-Fachtage in 2016 steht fest! Vom 16.-18.06.2016 werden wir bei unserem degefest-Partner, dem Congress Centrum Schwäbisch Gmünd, zu Gast sein. Weitere Infos zum Programm und zu den Referenten folgen in unseren nächsten Newslettern. Eins können wir jetzt schon verraten: Das Thema Service-Qualität wird uns durch das Jahr 2016 begleiten und auch zu den Fachtagen das Leitthema sein. Dazu wird es wieder spannende Vorträge und auch Workshops geben!



Mehr Informationen zum Austragungsort der degefest-Fachtage 2016: www.ccs-gd.de


Best of Events 2016
Konzepte, Prozesse und Leidenschaft – kurzum: Service-Qualität

Fachverband degefest präsentiert auf der BEST OF EVENTS

Auch wenn es schon als „umfangreich besprochen“ gilt und viele Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft mit Zertifikaten, Prozesshandbüchern und regelmäßigen Weiterbildungen ihrer Mitarbeiter vorbereitet sind: das Sichern und der Ausbau von Service-Qualität muss ein Dauer-Thema sein. Service-Qualität bleibt somit auf dem Radar.

Der Wissenschaftliche Beirat des Fachverbandes degefest – Verband der Kongress- und Seminarwirtschaft stellt daher Beiträge zusammen, die bei der Orientierung helfen und zum eigenen Handeln motivieren sollen. Aus verschiedenen Blickwinkeln heraus und mit sich ergänzenden Zielsetzungen werden die Ergebnisse erstmalig auf der Fachmesse BEST OF EVENTS vorgestellt. Prof. Stefan Luppold, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats, wird die Veranstaltung am 20.01.2016 im Tagungsraum 34 zwischen 11:00 und 12.00 Uhr moderieren und die Ergebnisse präsentieren. Unterstützung erhält er dabei u.a. durch das degefest-Mitglied Markus Weidner von der Qnigge GmbH – ein langjähriger Experte im Qualitätsmanagement und u.a. TOP 100-Trainer bei Speakers Excellence.

Die Ergebnisse des Vortrags werden für degefest-Mitglieder und Interessierte im Nachgang auch wieder schriftlich zusammengefasst. Das Thema Service-Qualität wird den Fachverband der Kongress- und Seminarwirtschaft durch das Jahr 2016 begleiten. Ein finaler Höhepunkt werden dabei die degefest-Fachtage vom 16.-18.06.2016 sein. Aber auch beim Qualitätskongress im November 2016 wird die „Service Qualität“ Vordergrund stehen. Abschließend werden alle Informationen in einer neuen degefest-Themenreihe zugsammengefasst.

„Wir freuen uns, dass wir erneut die Möglichkeit haben, dieses wichtige Thema auf der BEST OF EVENTS vorzustellen und bedanken uns dafür recht herzlich bei Sabine Loos und dem Messe-Team der Westfalenhallen Dortmund“ freut sich der degefest-Vorsitzende Jörn Raith.

Die Teilnahme an der Veranstaltung im Rahmen der BEST OF EVENTS ist kostenfrei. Interessierte Mitglieder und Messebesucher erhalten weitere Informationen zum Ablauf und Freitickets für die Messe in der degefest-Geschäftsstelle Oberhausen.

www.boe-messe.de



Glosse


Neulich im Tagungsraum ...

Neulich erhielt ich einen Brief von dem Veranstalter einer Tagung, in dem er den Inhalt einer Veranstaltung beschrieb und ausführlich auf den Gewinn hinwies, den ich durch eine Teilnahme haben würde. Der Brief schloss mit den Worten: „Wir freuen uns sehr, wenn Sie im nächsten Jahr an unserer Tagung teilnehmen.“ Ich fand das Thema sehr interessant. Da die Tagung für das nächste Jahr angekündigt war, legte ich den Brief zur Seite, denn ich konnte davon ausgehen, dass mir der genaue Termin noch mitgeteilt werde. Später erfuhr ich, dass viele potenzielle Teilnehmer schon im Herbst des vergangenen Jahres zu der Tagung eingeladen worden waren, und ihren Briefen lag ein Anmeldeformular bei, in dem der Termin im März dieses Jahres genannt war. Dann waren weitere Adressen aufgetaucht, darunter auch meine, und diese Adressaten erhielten im Januar dieses Jahres den gleichen Brief, aber ohne Anmeldeformular. Niemand hatte beachtet, dass darin von einer Veranstaltung "im nächsten Jahr" die Rede war. Ein kleiner Fehler, wie er immer wieder passieren kann? Ja, das ist wahr! Aber er zeigt, dass man Briefe nicht verschicken sollte, ohne sie nochmals sorgfältig auf Richtigkeit zu überprüfen. Mir war der Fehler noch rechtzeitig bekannt geworden, so dass ich mich noch rechtzeitig anmelden konnte. Bei vielen Empfängern wird der Brief im Papierkorb gelandet sein.


GROSSGEDRUCKTES VOM VERBANDSJURISTEN


Aus gegebenem Anlass - Erhöhte Anschlagsgeafhr / Risikomanagement

Geschätzte Freunde und Kollegen,

die ganze Welt trauert mit Frankreich und auch in Deutschland kommt es zu turbulenten Ent-wicklungen. In Hannover musste das Freundschaftsländerspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden 90 Minuten vor Anpfiff beendet werden und 4500 Personen, die sich bereits im Stadion befunden haben, wurden aufgefordert zu gehen.

Wie sich die aktuellen Ereignisse auf unsere Branche auswirken werden, lässt sich aktuell nur schwer abschätzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Veranstaltung, sei es nun ein Konzert, eine Messe oder auch nur eine kleine Konferenz, infolge einer entsprechenden Warnung der Behörden abgebrochen und der Veranstaltungsort geräumt werden muss, ist derart hoch ge-worden, dass wir jederzeit damit rechnen müssen.

Es steht sicher nicht in unserer Macht einen Anschlag zu verhindern, wohl aber haben wir die Möglichkeit und auch die Pflicht die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit bei einem Abbruch der Veranstaltung sowie bei einer Räumung, von der Entscheidungsfindung bis hin zur Nachkon-trolle, alles so organisiert und geordnet abläuft, dass hierdurch keine unnötigen Gefährdungen für unsere Besucher, Mitarbeiter, Dienstleister und deren Mitarbeiter entstehen.

Auf die folgenden Fragen sollte daher jeder Betreiberverantwortliche und jeder Veranstalter, aber auch jede Person, die in den Prozess involviert ist, vor jeder Veranstaltung die passende Antwort haben:
1. Wie würden wir die Veranstaltung beenden?
2. Wie würden wir eine Räumung durchführen?
3. Was habe ich in diesem Fall zu tun?

Wer als Betreiber ein Sicherheits- und Räumungskonzept hat, sollte gemeinsam mit seinen Mit-arbeitern und dem Veranstalter prüfen, ob es so, wie es beschrieben ist, bei der konkreten Veranstaltung, mit dem konkreten Veranstaltungsteam auch effektiv umgesetzt werden kann. Ihr Sicherheitskonzept ist in diesen Tagen mehr als nur die Umsetzung einer versammlungs-rechtlichen Vorgabe – es muss auch funktionieren!

Wenn dies der Fall ist, sollte es allen involvierten Personen vor der Veranstaltung kommuniziert werden. Erst wenn jeder weiß, was er wann zu tun hat, bringt ein Sicherheitskonzept auch mehr Sicherheit.

Für diejenigen, die noch kein Räumungskonzept in der Schublade haben, ist jetzt ein guter Zeitpunkt sich mit dem Thema zu beschäftigen. Die folgenden Punkte sollen als kleine Orientie-rungshilfe dienen, sich an diese Aufgabe heran zu wagen, können aber keinesfalls die Fachbera-tung eines Experten in diesem Bereich ersetzen:

1. Legen Sie für jede Veranstaltung fest, wer in eine Abbruchentscheidung involviert werden muss und wie diese Personen erreichbar sind.
2. Legen Sie vor jeder Veranstaltung fest, wer die Letztentscheidungskompetenz über den Abbruch der Veranstaltung trägt, um unnötige Diskussionen zwischen gefühlt gleichrangigen Personen zu vermeiden. Achten Sie darauf, wenn mehrere Parallelveranstaltungen gemeinsame Fluchtwege nutzen, dass ein Mitarbeiter des Betreibers die Abbruchverantwortung tragen sollte, da es zu Konflikten kommen kann, wenn ein Veran-stalter die Abbruchverantwortung für eine andere Veranstaltung mittragen soll.
3. Legen Sie fest, wer mit Behördenvertretern, also Ansprechpartnern von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, kommunizieren soll.
4. Legen Sie fest, wie die Abbruchentscheidung gegenüber dem Besucher kommuni-ziert wird. Gibt es eine automatische Alarmierungsanlage? Kommen die Ansagen vom Band oder muss sie jemand einsprechen? Wer aus dem Team könnte eine solche Durchsage machen? Gibt es fertige Texte? Selbst wenn es eine technische Durchsage gibt, kann es situativ besser sein die persönliche Ansprache zu wählen. Diesbezüglich ist vorab zu klären wer dies vornehmen soll und kann. Manche Künstler, Moderatoren, Veranstaltungsleiter oder Projektleiter sind hierzu bereit und geeignet, andere nicht.
5. Prüfen Sie, ob es notwendig ist, dass Räumungshelfer die Räumung unterstützen. Dies ist nicht immer notwendig, aber bei einigen Locations bereits in der Baugenehmigung vorgeschrieben. Sofern Räumungshelfer notwendig sind, definieren Sie:
a. Wer von den anwesenden Personen soll als Räumungshelfer fungieren?
b. Wer welche Aufgaben bei der Räumung ausüben soll und in welchem Bereich er diese Aufgaben ausüben soll.
c. Wie die Räumungshelfer von der Räumung in Kenntnis gesetzt werden können.
d. Wie die Räumungshelfer ausgestattet werden sollen (z.B. Räumungshelferwesten für mehr Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen).
e. Wie, wann und durch Wen die Räumungshelfer bezüglich ihrer Aufgaben unterwiesen werden.
6. Schreiben Sie den Abbruchprozess für jede Phase der Veranstaltung (Nullbetrieb, Auf-/Abbau sowie Durchführung der Veranstaltung), inklusive der entscheidungsbefugten Personen oder Funktionen, für jeden Prozessschritt auf. Was in Textform fi-xiert ist kann viel einfacher und nachhaltiger kommuniziert oder auch zum Bestandteil eines Vertrages gemacht werden.
7. Kommunizieren Sie das Erarbeitete an ALLE an der Veranstaltung Mitwirkenden. Jeder Mitwirkende hat ein Recht darauf zu wissen, wie ein Abbruch und eine Räumung ablaufen wird und ob bzw. welche Aufgabe ihm hierbei zukommt. Sprechen Sie hierzu mit allen Mitarbeitern und auch den Ansprechpartnern der Dienstleister über dieses Thema. Das schafft Vertrauen und ist ein unabdingbarer Bestandteil dieses Prozesses. Kommunikation ist der wichtigste Sicherheitsfaktor bei Veranstaltungen und das nicht nur im Räumungsfall sondern gerade auch in der Vorbereitung der Veranstaltung.

„Wir sind uns einig, auch und gerade nach dem heutigen Abend, dass wir nicht bereit sind unsere Lebensweise grundsätzlich zu ändern. Wir wollen uns treffen bei großen Veranstaltungen. Wir wollen ins Bundesligastadion, wir wollen auf Weihnachtsmärkte, wir wollen ins Theater gehen. Wir wollen uns auf Marktplätzen treffen und wir wollen Volksfeste feiern. Und das wird so bleiben. Und dennoch muss im Einzelfall immer eine Abwägung getroffen werden, die mit dem Schutz der Menschen zu tun hat. Aber ich will keinen Zweifel daran lassen, dass klar ist, auch nach dem heutigen Abend, dass wir prinzipiell Veranstaltungen wie diese mit großer Begeisterung, mit Sorgfalt, und viel-leicht mit ein bisschen Mut durchführen werden.“

>>Mehr Informationen zu ErhöhterAnschlagsgefahr - Risikomanagement hier zum Download

Kontakt zu unserem Verbandsjuristen Martin Leber:
RECHTSANWALTSKANZLEI LEBER
Rechtsanwalt & Meister VAT (Bühne/Studio)
Falkenring 8, 63454 Hanau
Tel: (06181) 98 36 81(06181) 98 36 81, Fax: (06181) 98 36 82, Mobil: (0175) 59 21 447(0175) 59 21 447
E-Mail: leber@raleber.de


News aus der Mitgliedschaft


Seminaris

»Kurz & Gut«-Arrangements mit attraktiven Frühbucher-Boni
Druckfrisch: Der neue Jahreskatalog 2016 der Seminaris- und avendi-Hotels

Jetzt ist Buchungszeit für Reisen und kleine Auszeiten. Und Kurzurlaube sorgen für positive Energien: Im Winter locken Wellness-Programme, im Sommer Outdoor-Erlebnisse. Schöne Ideen dazu liefert die Seminaris-Gruppe im neuen »Kurz & Gut 2016«.

Vielfalt ist Trumpf: Romantische Gassen und einen Blick ins Brauereimuseum bietet das Arrangement »Hopfen & Malz« vom Seminaris Hotel Lüneburg; den »Frühling in Berlin« inklusive einen Besuch des Botanischen Gartens kann man im Seminaris Campushotel Berlin buchen. Und wer das königliche Potsdam, Schloss Sanssouci und Co. sportlich entdecken möchte, ist mit den Fahrrad-Arrangements vom Seminaris Seehotel Potsdam und avendi Hotel am Griebnitzsee gut beraten.

Um attraktive »Plus«-Bausteine, wie zum Beispiel die Besichtigung des Konrad-Adenauer-Hauses oder den Besuch eines Weinfestes, kann man das 2- oder 3-tägige Basispaket »Bad Honnef Plus« im Seminaris- und avendi-Hotel Bad Honnef ergänzen. Das Seminaris Hotel Bad Boll am Rande der Schwäbischen Alb geht mit »Wellness für Körper & Seele« und dem »Sommer der Verführungen« ins Rennen. On top: Auf diverse Arrangements gibt es attraktive Frühbucher-Boni und Sparpreise – was will man mehr?

Der Katalog »Kurz & Gut 2016« kann als PDF-Datei im Download-Bereich von der Seminaris-Homepage www.seminaris.de heruntergeladen oder über sales@seminaris.de bestellt werden. Alle Angebote sind komfortabel online buchbar.

www.seminaris.de
 



Schloss Montabaur

Certified verleiht Star-Award 2015/16

Der Certified Star-Award wird jährlich an VDR-zertifizierte Hotels verliehen. Am 25. November 2015 fand die große Preisverleihung statt:

>>Platz 1 für Hotel Schloss Montabaur in der Kategorie "Certified Conference Hotel ab 151 Zimmer"<<

Hotel Schloss Montabaur hat es geschafft und sichert sich den begehrten Certified Star-Award 2015/2016, der einmal jährlich an die besten Business- und Tagungshotels vergeben wird. Eine unabhängige Fachjury hatte in drei Kategorien 25 Häuser nominiert, die auf die Stimmen der Kunden angewiesen waren. In der Kategorie „Certified Conference Hotel ab 151 Zimmer“ hatte Hotel Schloss Montabaur die Nase vorn und belegt vor dem Dorint Parkhotel Bad Neuenahr und dem Dorint Resort & Spa Bad Brückenau den ersten Platz. Darüber hinaus sichert sich unser Vier-Sterne-Haus in der Kategorie „Certified Green Hotel“ einen Platz unter den Top 15.


Certified verleiht Star-Award 2015/16 an die besten Geschäftsreise- und Tagungshotels sowie Serviced Apartments. Catrin Hammerschmidt, Qualitätsmanagerin (3.v.l.) und Ralf Kleinheinrich, Hoteldirektor (2.v.l.) beide von Hotel Schloss Montabaur bei der Preisverleihung der Certified Star-Awards.

www.hotelschlossmontabaur.de



Dolce Bad Nauheim

Young Leadership Developement Program:
Dolce Bad Nauheim schult Führungskräfte von morgen


Dr. Svantje Hüwel (l.)verdeutlichte in ihrem Social Media Seminar die Chancen und Gefahren der sozialen Netzwerke – egal ob auf PC, Tablet oder Smartphone.

Weiterbildung und Förderung der Mitarbeiter hat sich das Dolce Bad Nauheim schon lange auf die Fahnen geschrieben. Die neueste Maßnahme im Jahr 2015: das Young Leadership Development Program (YLDP). Ziel der monatlichen Workshops mit wechselnden Themen ist es, zukünftige Führungskräfte aus den eigenen Reihen in Fachthemen noch besser auszubilden, ihnen aber auch gleichzeitig den Blick über den Tellerrand in andere Disziplinen zu gewähren. Die insgesamt 17 Teilnehmer kommen aus allen Abteilungen des Hotels. Sie wurden von ihrer jeweiligen Leitung sowie vom strategischen Team des Hauses nominiert. Im Rahmen der Kurse sollen sie abteilungsübergreifende Grundkenntnisse in Bereichen erlangen, die ihren Arbeitsalltag bisher kaum tangierten, in einer möglichen Führungsposition jedoch enorm wichtig sind. Auf der Agenda des Programms 2015 standen unter anderem Public Relations, Marketing, Grundlegende Verträge und Rechtsbeziehungen eines Hotels, Finance Management, Leadership Skills, Assessment und Mentorship, Etiquette, Hotelentwicklung und Immobilien-Management sowie eine eintägige Simulation eines Hotel Openings. Verschiedene Aufgaben, die in kleinen Teams jeweils im Anschluss bearbeitet wurden – inklusive Präsentation der Ergebnisse – vertieften die Seminar-Inhalte. Unter den Referenten sind sowohl Mitglieder des internen Managements als auch externe Experten.

Facebook, Twitter, Xing & Co.
Im November drehte sich alles um Social Media. Dr. Svantje Hüwel gab den YLDP-Kandidaten zunächst einen Überblick über die wichtigsten Plattformen. Danach erläuterte sie anschaulich die „Do’s and Dont’s“ aus der Sicht des privaten Nutzers sowie aus der des Arbeitnehmers. Abschließend zeigte die Kommunikationsexpertin, wie die verschiedenen Kanäle sinnvoll von einem Hotel genutzt werden können, um beispielsweise gezielt Kundenbindung und -Akquise, Marktforschung sowie Reklamationsmanagement zu betreiben und die Reputation zu steigern.

www.dolce-bad-nauheim-hotel.de/



BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum, Wiesloch

Ein Führungsteam entscheidet!
Ein Team aus fünf Mitarbeiterinnen im Servicebereich übernimmt die Chefrolle für das Restaurant PREMIERE im BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel.

Eine Vorreiterrolle in der Hotellerie nimmt das BEST WESTERN PLUS Palatin in Sachen Personalentwicklung schon lange ein. Wo in der Branche hohe Fluktuation, Fachkräfte- und Bewerbermangel vorherrschen, macht sich die Mitarbeiterpflege im BEST WESTERN PLUS Palatin bezahlt, was die geringe Fluktuation, die hohe Zahl langjähriger Mitarbeiter und die nicht versiegende Anzahl an Bewerbungen belegen. Hoteldirektor und Geschäftsführer Klaus Michael Schindlmeier setzt weiterhin auf persönliche Bestärkung seiner Mitarbeiter und implementierte in die Unternehmensstruktur ein neues Konzept: Fünf Mitarbeiterinnen aus dem Serviceteam bilden ein Führungsteam und somit werden die Hierarchien abgebaut. Ziel ist es, dass jede Mitarbeiterin aus dem Team die Restaurantleitung übernehmen kann. Jede dieser Mitarbeiterinnen bringt verschiedene Kenntnisse und menschliche Erfahrung ins Team ein.

Eine kurze Vorstellung der Mitarbeiterinnen, die diese neue Rolle im Palatin einnehmen: Jeanette Müller – für sie ist moderne Hotellerie, wenn sich der Kunde nicht als Gast, sondern wie zu Hause fühlt. Sie bringt langjährige Erfahrung und Organisationstalent mit und behält auch in schwierigen Situationen stets den Überblick. Die Zweite, Julia Wörner, ist eine teamfähige, zuverlässige und ausgeglichene Person. Sie ist immer mit vollem Einsatz bei der Arbeit und mit einem Höchstmaß an Spaß dabei. Die Dritte im Bunde, Maximiliane Richter, hat ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Crowne Plaza Hotel in Heidelberg absolviert. Nach den ersten Wochen im Palatin hat die Bar ihr Interesse geweckt, an der sie bis jetzt hauptverantwortlich gearbeitet hat. Hierbei gefallen ihr vor allem der direkte Kontakt mit den Gästen und das eigenverantwortliche Arbeiten. Da sie diese Tätigkeit mehrere Jahre ausgeübt hat, möchte sie nun ein wenig Abwechslung in ihren Arbeitsalltag bringen. Deswegen ist sie künftig wieder im Restaurant tätig und hat die Verantwortung für die Bar an die Kollegin Frashia Njoroge weitergegeben. Sie übernimmt ebenfalls eine frische Rolle im Palatin, als Teil des neuen führenden Serviceteams. Sie tanzt gerne und reist, ein immer fröhlicher Mensch.

Die Fünfte im Bunde: Sandra Florian hat schon seit längerem die Rolle als stellvertretende Serviceleitung übernommen. Sie zeichnet sich durch ihre strukturierte, genaue, organisierte und ordentliche Arbeitsweise aus.

Die Stärken jedes Einzelnen werden durch regelmäßige Meetings und gemeinsame Entscheidungen zu den Stärken aller aus dem Team. Das Führungsteam hat in seinem Verantwortungsbereich Entscheidungsfreiheit. „Nur eigenverantwortliches Handeln der Mitarbeiter führt zum Erfolg und vor allem zu begeisterten Mitarbeitern, die mit Spaß bei der Arbeit sind!“, so Klaus Michael Schindlmeier. Nach einem Jahr wird Resümee gezogen und die erreichten Ziele werden mit den Zielsetzungen verglichen.

Auf dem Deutschen Hotelkongress 2016 unter dem Titel „Höher, schneller, weiter: Wohin geht die Hotellerie“, im Hotel InterContinental in Berlin, wird Herr Schindlmeier Weiteres darüber berichten.  

www.palatin.de



Xing Events

EasyEntry 2.0 von XING EVENTS für mobile Endgeräte
Neue Funktionen in bewährter Einlassmanagement-App

 - Login für das Einlasspersonal via QR-Code-Scan
- Vor-Ort-Druck von Badges, Tickets und Rechnungen
- Neue Scan-Optionen für mehr Flexibilität beim Einlass

XING EVENTS, der Experte der Eventbranche für die Themen Teilnehmermanagement und Eventvermarktung, launcht heute eine neue Version seines mobilen Einlassmanagement-Systems EasyEntry. Mit den neuen Features der App wird der Einlass per Smartphone oder Tablet noch reibungsloser und flexibler.

Individuelle Logins und Vor-Ort-Druck für einen reibungslosen Einlass
Mit EasyEntry 2.0 können nun individuelle Logins speziell für das Einlasspersonal zur Nutzung der App bereitgestellt werden. Hierzu generiert der Veranstalter ein oder mehrere Logins in seinem persönlichen Administrationsbereich und druckt diese in Form eines QR-Codes aus. Der Ausdruck hat das Format eines Standard-Badges, sodass das Personal diesen immer bei sich tragen und sich via schnellen und unkomplizierten Scan in die App einloggen kann. Badges, Tickets und Rechnungen können ab sofort aus der App heraus gedruckt werden, womit ein flexibles Reagieren auf individuelle Einlasssituationen ermöglicht wird. Die Bedienung ist intuitiv und benutzerfreundlich, sodass Verzögerungen beim Einlass vermieden werden. Größe und Art des Events spielen dabei keine Rolle.

Detaillierte Statistiken und erweiterte Scan-Optionen für mehr Flexibilität
Der Veranstalter hat jederzeit Zugriff auf die aktuellen Teilnehmerzahlen, die Aufteilung der eingecheckten Teilnehmer pro Kategorie und, bei der Verwendung mehrerer Geräte, auch auf die zeitliche und örtliche Verteilung der Check-Ins und -Outs. Neue Optionen für das schnelle Scannen am Ausgang und zur Überprüfung von Tickets, ohne diese zu entwerten, erweitern die Flexibilität für diverse Arten von Veranstaltungen.

„Mit EasyEntry 2.0 sind wir einmal mehr auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingegangen und konnten so neue Funktionen entwickeln, die bei der Durchführung unterschiedlicher Einlassszenarien unterstützen – online wie offline. Durch die einfache Bedienung der App können Eventveranstalter ihren Teilnehmern einen noch reibungsloseren und schnelleren Einlass garantieren. Nach erfolgreichen Tests steht die neue Version ab sofort für iOS- und Android- Betriebssysteme zum Download bereit“, so Maik Wiege, Senior Product Manager XING EVENTS.


www.xingevents.de



Förderer & Partner

Wir danken unsereren Förderern und Partnern für die Unterstützung unserer Arbeit.

Förderer


De _pro _logo _pt _rgb _f _rs _web _180x 117


Partner



Logo _Kongress und Eventpark
Logofilderhalle


Logostadthalle
Logostadthalle
Logostadthalle
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

degefest e.V.*
Emschertalstr. 1, 46149 Oberhausen

www.degefest.de, info@degefest.de
Fon: 0800-22882270800-2288227 FREE, Fax: 0800-2288229

Geschäftsführer: Jutta Schneider-Raith
Handelsregister: Vereinsregister: VR 17263B
Ust.Ident.Nr.: DE183015715

* Deutsche Gesellschaft zur Förderung und Entwicklung des Seminar- und Tagungswesens e.V.

V.i.S.d.P. Jörn Raith, Vorstandsvorsitzender degefest e.V.

Bildnachweis: degefest e.V., Xing Events, Palatin, Dolce Bad Nauheim, Hotel Schloss Montabaur, Seminaris Gruppe, Congress Centrum Schwäbisch Gmünd